Eingangs- und Shopbereich Erlebnis-Zoo | Hannover 

1. Preis | beschränkter Wettbewerb | mit pape+pape architekten | 2015

Die Neugestaltung des Entrees zum Erlebnis Zoo Hannover empfängt die mit den unterschiedlichsten Verkehrsmitteln anreisenden Besucher in einer großzügigen Geste, der Neubau geleitet sie zum Eingang und heißt sie willkommen. Antritt und Auftritt des Zoos im städtischen Umfeld, werden seiner Bedeutung entsprechend aufgewertet.
Von der Kreuzung Fritz-Behrens-Allee kommend öffnet sich ein großzügiger, platzartiger Raum. Der mit changierendem Pflaster befestigte Bereich wird durch grüne Inseln unter dem alten Baumbestand geprägt. Es entsteht ein Raumeindruck, ein fließender Platz, gegliedert durch die großen lichten Bäume, der sich von der Straße und vom Parkhaus bis zum neuen Eingang erstreckt. Die Grünen Inseln sind partiell durch erhöhte Betoneinfassungen begrenzt, die mit Logo und Schriftzug versehen als markante Figuren eine Fernwirkung entwickeln und den Raum aus den verschiedensten Richtungen wirken lassen.
In die Platzfläche eingelassen ist eine Intarsie mit Footprints von verschiedenen Tierarten, die Besucher auf Spurensuche begeben. Durch die originalgetreue Größe der Abdrücke ergeben sich spannende Vergleichsmöglichkeiten, die vor allem den jüngeren Besuchern die Größenverhältnisse der Tiere näher bringen.
Zentrales Element ist ein elliptische Sitzskulptur aus Holz, mit ca. 90m Umfang. Als Treff- und Aufenthaltspunkt schafft er zusammen mit der Architektur eine neue unverwechselbare Identität für den Zoo Hannover im städtischen Kontext.

Planung/Realisierung
2016 - 2019
Fläche
7300 m²
Leistungsphasen
1-9 §39 HOAI